Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Die Barockscheune Zeetzer Mühle

soll stabilisiert werden. Geplant ist ein Ort der Begegnung, des Arbeitens und Wohnens. Wir wollen den Weg für die nächste Generation ebnen. Es wird eine Umwandlung in Genossenschaft oder Stiftung angestrebt.

Es braucht Menschen, die Freude an dieser Entwicklung haben und Förderer, damit die bewilligte Förderung I und II (Land Niedersachsen für Denkmalpflege und Deutsche Denkmalstiftung) in die geplante Baumaßnahme umgesetzt werden kann.

Sei dabei und sei Förderer der Barockscheune!
Wir bedanken uns sehr bei der Niedersächsichen Stiftung für Denkmalpflege und der Deutschen Denkmalstiftung für die bewilligten Förderungen.

Niedersächsische Stiftung für DenkmalpflegeNiedersächsische Stiftung für Denkmalpflege

Deutsche DenkmalstiftungDeutsche Denkmalstiftung

Damit diese in die Tat umgesetzt werden, sprich, die Baroscheune bekommt ein neues Dach und stärkende neue Balken, bringen wir 20.000 € an Eigenmittel auf sowie Eigenleistungen.

Das Historische Gebäude soll in einem zweiten Bauabschnitt ausgebaut werden als Kultur- und Wohnraum. Dies soll bis zu 12 Menschen den Einstieg in ein Lebens-Arbeitsprojekt hier erleichtern und gleichzeitig die Historische Barockscheune zu Leben verhelfen. Die Scheune ist Teil des Anwesens, dazu gehört die Zeetzer Mühle, ebenso 900m2 auf 300m2 Grundfläche. Dies eist ein erster Schritt.

Umsetzung des geplanten 1. Bauabschnitts.

Die Baumaßnahme kann voraussichtlich im Juli beginnen. Bravo! Und Danke Danke Danke an alle Freunde, die es gemeinsam mit uns möglich machen wollen.


Der Verein Projekt Barockscheune Zeetzer Mühle  (nicht eingetragener Verein)
unterstützt die Abwicklung des Bauvorhabens, hierhin können Darlehen und Spenden überwiesen werden:
IBAN DE 0925850110 0230779589 Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg
Betreff: „Projekt Barockscheune Zeetzer Mühle“    

Appell
Sei dabei! Unterstütze gerne dieses Projekt mit Deiner Spende oder Darlehen!
Gefördert wird das Projekt durch das Niedersächsische Landesamts für Denkmalpflege sowie die Deutsche Denkmalstiftung, Bonn, den Gemeinnützigen Kulturverein Zeetzer Mühle e.V. und Freunde mit Privatdarlehen. Dafür bedanken wir uns! Helft uns gern mit deinem Wohlwollen.

 

 

 

Information und Austausch telef. oder email oder persönlich, sprecht uns gerne an! Herzlich Willkommen

 

 

 

 

 

 

 

Tag des Bundesweiten Offenen Denkmals 10. September

www.tag-des-offenen-denkmals.de

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir stellen die Zeetzer Mühle  (1794) vor:

Leben und Handwerk des Müllers bedeutet Talent, Fleiß und auch Schweiß. Talent, Arbeit und Fleiß bedeutet auch das Leben als Künstler. Der Harfenist Thomas Breckheimer und seine Partnerin Elke Martens mit Musik und Schauspiel nutzen ihr Talent seit über 20 Jahren, um das Mühlengebäude mit Anwesen für viele Menschen erlebar zu machen. In unserer schnelllebigen Zeit, in der es sehr ins "Morgen" drängt, weg vom "Jetzt" finden die beiden Musiker es wichtig, die Verbindung zur Vergangenheit und zum Handwerk zu spüren. Kulturtalent, um Verbindung zwischen Mensch und Denkmal zu ermöglichen. Talent Monument bedeutet Liebe und Mühe, dieses Historische Anwesen zu erhalten. Nehmen Sie gerne teil!

Im Historischen, ehemaligen  Tanzsaal führen wir die Tradition fort:  Die Menschen hatten damals Musik im Dorf, Tanz und gesellschaftliches Leben.

HarfenMusik und Theater für die Seele, Harfenkurs, die ehemalige Mühle
Gespräche, Café, Begegegnung

 

Seit über 40 Jahren mit HarfenMusik unterwegs mit Tom Waits, Tanztheater, Tourneen und seit über 20 Jahren beheimatet im südlichen Wendland ist Thomas Breckheimer einer der ersten mit Rüdiger Oppermann in der Keltischen Harfenszene Deutschlands. http://www.celtic-harp.info/ Seit 25 Jahren iim Wendland mit Familie und Kulturaktivitäten wie Harfenkurse, Konzerte, Wendland-Harfenfestival.

Tanzworkshop, Brennesselköstlichkeit und Süßes. Kaffee und Tee.
Abbildungen aus dem Leben damals.

11 - 12  Uhr Harfencrashkurs,

um zwölf spielen alle Harfe, Bedingung: daß man noch
nie eine Harfe in der Hand hatte oder dies vrschweigt. anmelden
sinnvoll t 05844 7956 Eintritt 15 € oder ein Sack trockenes Brennholz

 

13 Uhr - 14.30 Uhr Tanzworkshop handgemachte Folkmusik / Hutkasse

 

 

 

 

 

 

 

 

15 Uhr Rategewinnspiel zum Thema Zeetzer Wassermühle

16 Uhr  Vortrag durch den wendländischen Hausforscher Herrn Dr. Dirk Wübbenhorst

16:30  Uhr THEATER der Zeetzer Mühle "DER STEIN, DIE MÜLLERIN"


Theaterstück entwickelt zur Historie der ehemaligen Wassermühle (1794)

für eine Schauspielerin, eine Historische, ehemalige Wassermühle, einen Musiker

http://www.zeetzermuehle.de/theater-der-stein-die-muellerin/

Der Mühlenbach flüstert, das Alte steckt in allen Ecken.
Gut, daß es den Dachboden gibt, hier macht die Hausfrau den Fund, der
sie 240 Jahre zurückversetzt. Also französische Besatzungszeit. Erstes Murren gegen die gräfliche Obrigkeit.
Wie sah es für die Menschen aus? Entstanden ist ein an Historie angelehntes Stück mit überraschenden
Szenen aus vergangenen Zeiten mit Bezug zum Leben der Müllersleut und zur Umgebung bis in’s
„Ausland“. So bezeichnete man damals z. B. die Altmark.Im Vordergrund steht das Leben, die Menschen und was sie damals und heute bewegt.

Dramat. Regie J. Arndt Spiel Elke Martens Musik T. Breckheimer.

Gefördert als innovatives Stück vom Lüneburgischen Landschaftsverband.

Ausklang und offene Gesprächsrunde. Wir stoßen an auf den Verein "Kulturverein Zeetzer Mühle".
Eintritt Spende für den Kulturverein Zeetzer Mühle.

 

 

 

Die Zeetzer Mühle ist Mitglied in der Vereinigung zur Erhaltung von Wind- und Wassermühlen in Niedersachsen und Bremen e. V

2024

Deutscher Mühlentag Pfingstmontag, 20. Mai 2024

www.deutsche-muehlen.de

Geplante Veranstaltungen


Mühlencafé, die Müllerin bewirtet
09:00 Uhr Tai chi mit den Müllersleut' auf der Wiese, eintrittsfrei
09:20 Uhr Frühstück, der Müller backt selbst
11:00 Uhr * Harfencrashkurs mit dem Müller
14:00 Uhr * Konzert Duo Triskelta
20:00 Uhr Finnissage * Das Theaterstück für die Mühle mit Musik: „Der Stein, die Müllerin“ und anschließendem Gespräch. Gefördert vom Land Niedersachsen, MWK als innovatives Theaterstück. http://www.elkemartens.com/aktuell.html
bitte mit Anmeldung,

* Eintritt für Frühstück, Musik und Theater sind je 10, 15, 15 € oder ein Sack trockenes Brennholz,

Eine Reservierung für das Abendprogramm wird empfohlen. Tel. 05844 7956 zeetzermuehle@posteo.de